Martin Whatson

Martin whatson (b. 1984) ist ein in Norwegen geborener Streetart Künstler. Während des Studiums der Kunst und Grafikdesign an Westerdals School of Communication Oslo, entdeckte er die Stencilkunst und die städtische Urban Art Szene. Nach dem er der Graffiti Kunst und seiner Entwicklung folgte, begann mit eigener Schablonenherstellung und ersten Versuchen  im Winter 2004.

 Er sucht nach Inspirationen bei Menschen, Stadtlandschaften, alte Gebäuden, Graffiti, Plakate und  Wänden. Dieses Interesse für den Zerfall hat seinen Stil, die Motive und  die Zusammensetzung entwickelt.  

Sein künstlerischer Ausdruck begann mehr politisch, und  hat sich dann zu einer subtileren Ausdruckweise entwickelt. Mischtechnik,  Graffiti, Schablonenkunst mit dem Ausdruck des Zerfalls. Inspiriert wurde er durch Künstler wie Jose Parla und Cy Twombly. Seine abstrakten Graffiti und Stencils sind eine Mischung aus urbanen Szenen.

Die Kunst:

Er verwenden Grautöne als Basis, die durch das Hinzufügen von pulsierenden Farben um den monochromen konkreten Ausdruck brechen und einen Spritzer des Lebens in seine Motive bringen. Seit seinem künstlerischen Debüt im Jahr 2004 hat er mehrere Einzelausstellungen  und nahm an vielen Gruppenausstellungen, sowohl national als auch in internationalen Metropolen wie Tokio, Paris, London, New York und Los Angeles teil.

Über uns:

Martin Whatson wurde mit großformatigen Werken auf der Art Basel Miami Scope 2015 von der Ministry of Walls Street Art Gallery vertreten.