Banksy ist ein anonymer englischer Streetartkünstler, politischer Aktivist, Filmregisseur und Maler.

Er ist  mittlerweile der weltweit legendärster „Guerilla“ -Künstler der Wände, Straßen und Brücken von Städten und Städten auf der ganzen Welt bemalt. Der Künstler schmuggelte seine Werke in vier große Kunstmuseen. Seine Arbeiten hängten  in der Londoner Tate Gallery und schmücken die israelischen Westbank mauer mit satirischen Bildern. Banksy Identität bleibt unbekannt, aber seine Arbeit ist unverwechselbar – Seine signierten Prints werden mittlerweile bis zu 100.000 Dollar verkauft.

Seine satirischen Straßenkunst und subversiveepigrams kombinieren dunkelnen Humor mit Graffiti in einer unverwechselbaren Schablonentechnik ausgeführt.

Arbeit:

Die Arbeit von ihm wuchs aus der Bristol Underground-Szene, die die Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Musikern umfasste. Beobachter haben bemerkt, dass sein Stil Blek le Rat ähnlich ist, der 1981 in Paris mit Schablonen arbeitet.  Der Künstler Banksy sagt, dass er von „3-D“ inspiriert wurde, einem Graffiti-Künstler, der später Gründungsmitglied von Massive Attack, einer englischen Musikgruppe, wurde.

Banksy zeigt seine Kunst auf öffentlich sichtbaren Flächen wie Wänden und selbst gebauten physischen Stützen. Banksy selbst verkauft keine Fotos oder Reproduktionen seiner Straßen Graffitis.  Banksy´s erster Film, Exit Through the Gift Shop,  feierte sein Debüt auf dem 2010 Sundance Film Festival. Der Film wurde am 5. März 2010 in Großbritannien veröffentlicht. Im Januar 2011 wurde er für den Academy Award für den besten Dokumentarfilm für diesen Film nominiert. Im Jahr 2014 wurde er bei den 2014 Webby Awards als Person des Jahres ausgezeichnet.