Ministry of Walls Logo
Banksy - The End 2004

38.000,00 

1 vorrätig

Künstler: Banksy

Titel: The End

Jahr: 2004

Größe: 86 cm x 34 cm (34 inch x 13 inch)

Medium: Acrylspray auf Verkehrsschild

Edition: 1

Nummeriert: nein

Signiert: ja (Sprayzeichen)

Zertifikat: Pestcontrol zertifiziert keine Verkehrszeichen, die von Ihrem Ort entfernt worden sind.

1 vorrätig

Ministry of Walls Street Art Gallery

Banksy – Das Ende
Der inzwischen legendäre britische „Guerilla“-Straßenkünstler Banksy hat die Wände, Straßen und Brücken von Städten in aller Welt bemalt. Er schmuggelte seine Werke nicht nur in vier der wichtigsten Kunstmuseen New Yorks. Er „hängte“ seine Werke auch in der Londoner Tate Gallery auf und verzierte die Sperranlage im Westjordanland mit satirischen Bildern. Banksys Identität bleibt unbekannt, aber sein Werk ist einzigartig. Seine Drucke werden für bis zu 65.000 Dollar verkauft.

Banksy ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Graffitikünstler, politischer Aktivist und Filmregisseur mit einer unbekannten Identität. Eine Zeitungsumfrage aus dem Jahr 2008 und eine Studie mit einem geografischen Profil aus dem Jahr 2016 deuten darauf hin, dass es sich um Robin Gunningham handelt.

Banksy und sein Werk
Seine satirische Straßenkunst und seine subversiven Epigramme verbinden dunklen Humor mit Graffiti in einer unvergleichlichen Schablonentechnik. Seine politischen und sozialen Kommentare sind auf Straßen, Mauern und Brücken von Städten auf der ganzen Welt zu sehen. Beobachter haben festgestellt, dass sein Stil an Blek le Rat erinnert, der 1981 in Paris mit Schablonen zu arbeiten begann. Banksy sagt, er sei von „3D“ inspiriert worden, einem Graffitikünstler, der später Gründungsmitglied der englischen Musikgruppe Massive Attack wurde.

Er zeigt seine Kunst auf öffentlich sichtbaren Flächen wie Wänden und selbst gebauten Requisiten. Banksys erster Film, „Exit Through The Gift Shop“, der als „der erste Street-Art-Katastrophenfilm der Welt“ bezeichnet wird, feierte seine Premiere auf dem Sundance Film Festival 2010 und wurde am 5. März 2010 im Vereinigten Königreich veröffentlicht.

Titel

Nach oben